Matrix - gesund-auf-4-beinen.de

Sie sind hier: Home » Therapie- verfahren » Matrix

Matrix-Rhythmus-Therapie

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine Behandlungsform aus dem Bereich der physikalischen Therapien. Diese Therapieform beruht auf folgenden Prinzipien. Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch - solange sie gesund sind. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Matrix - das ist die Zellumgebung - zu Verlangsamungen und Stauungen. Dadurch können die betroffenen Körperpartien zum einen nicht mehr ausreichend versorgt werden, zum anderen können Giftstoffe nicht abtransportiert werden. 

Diesen Prozessen wirkt die Matrix-Rhythmus-Therapie entgegen. Das Therapiegerät mit einem speziell geformten Resonator erzeugt mechanische Schwingungen analog den körpereigenen, die vor allem die Skelettmuskulatur und das Nervensystem anregen. Dadurch normalisieren sich die Stoffwechselprozesse in kurzer Zeit und der Körper kann sich regenerieren.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie wird sowohl präventiv als auch rehabilitativ angewandt. Sie wird bei folgenden Indikationen eingesetzt:

- Muskelverhärtungen

- Muskelschwund

- Sehnen- und Bänderverletzungen

- Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit ( posttraumatisch, nach Ruhigstellung, bei Arthrose )

- Rücken- und Nackenprobleme

- Narben, chronische, schlecht-heilende Wunden

- unspezifische Lahmheiten

- zur Unterstützung des tierärztlichen Rehabilitationsplans

- Wiederherstellung der Elastizität

- Linderung akuter und chronischer Schmerzen ( Muskelüberdehnung, lange Lösungsphasen, Steifheit )

 

Auch ohne krankhaften Befund kann die Matrix-Rhythmus-Therapie sehr gut bei folgenden Zielsetzungen eingesetzt werden:

- zur Prophylaxe, um Problemen des Muskel- und Sehnensystems vorzubeugen

- zur Optimierung der Beweglichkeit

- zur Turniervorbereitung

- zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen


 
 
Counter